FANDOM


Metallica – Logo

Metallica – Logo

Metallica - One07:24

Metallica - One

Metallica, ursprünglich aus Los Angeles, Kalifornien, sind eine der größten Rock-Bands aller Zeiten mit über 110 mio verkauften Alben. James Hetfield und Lars Ulrich sind die Gründer und Chefs, Kirk Hammet ist auch schon seit dem Debüt von 1983 dabei (Dieses Wikia ist Metallica gewidmet.)

Metallica waren mit knapp 20 Jahren die Mitbegründer des Thrash Metal Anfang der 1980er, aus dem dann sämtlicher harter Metal entstanden ist. Als sie älter wurden, haben sie es auch mit Rock-Alben probiert.

→  zum Portal Metallica

Sound anhörenBearbeiten

Zur Einstimmung hier ein paar Hits aus drei Jahrzehnten, Video-Clips hat Metallica bis 1988 abgelehnt.

Video-Clips – ab 1990:

(angeblich gibt es 24 Videos ?)

...

Klassiker aus den 1980ern:

  • Whiplash – () - vom Debüt Kill 'Em All

Geschichte von MetallicaBearbeiten

Die Geschichte von Metallica beginnt bereits 1981, als James und Lars um die 18 Jahre alt waren. Mitte der 1980er waren sie die Könige im Underground und in den 1990ern waren sie Rockstars. Seit den 2000ern verwalten sie im wesentlichen ihren Weltstar-Status mit riesigen Tourneen, Filmen und nur mehr mittelmäßigen Metal-Alben.

  • Übersicht – (englisch) - bei metallicaworld.co.uk

Die 1980erBearbeiten

James Hetfield und Lars Ulrich gründeten angeblich am 15. Oktober 1981 in Los Angeles Metallica. Dabei war noch Bassist Ron McGovney, der seine Bude für die Bandproben zur Verfügung stellte. James und Ron haben im Sommer 1981 bereits für ein paar Monate bei Leather Charm gespielt und James zuvor schon mit Phantom Lord.

Am 14. März 1982 gab Metallica ihr erstes Konzert. Im April wurde das erste Demo mit nur Eigenkompositionen, Power Metal, aufgenommen. Am 14. Juni 1982 erschien der erste Metal Massacre-Sampler mit Metallicas Hit the Lights, aufgenommen wurde aber schon im Januar. Der jamaikanische Gitarrist Lloyd Grant spielte etwas Lead-Gitarre, wurde aber ab der zweiten Pressung bereits durch Aufnahmen von Dave Mustaine ersetzt.

  • Hit the Lights – (audio, 4:22) - mit Lloyd Grant
  • Liste der Demos – seit März 1982 nahm man Tapes auf, alle mit Dave Mustaine und Ron McGovney.

Am 6. Juli wurde das zweiten Demo No Life 'Til Leather aufgenommen, wieder in Rons Garage, ab 17. Juli haben sie es verteilt. Zu den vier bisherigen Titeln kamen noch drei weitere hinzu, das war schon ein Großteil der späteren Kill 'Em All. Am 29. November waren sie in San Francisco erstmals Headliner, Exodus eröffnete für sie. Im Dezember 1982 ging Bassist Ron McGovney und Cliff Burton stieg ein.

Metallica – Band 1

Metallica – Band

Im Februar 1983 zog die Band nach San Francisco zu Cliff Burton und der im entstehen begriffene Bay Area-Thrash Metal-Szene ... am 11. April 1983 schickten sie Dave Mustaine nach Los Angeles zurück (waren sie da nicht bei Aufnahmen in New York ?). Kirk Hammet spielte für ihn bereits am 16. April live mit. Zwischen 10. und 27. Mai konnten sie mit John Zazula das legendäre Debütalbum Kill 'Em All aufnehmen. Bereits ab dem 24. September 1983 wurden Demoaufnahmen für das zweite Album Ride the Lightning aufgenommen. Darin liegt ein Problem für Dave Mustaine-Fans, weil da vermutlich auch noch einiges Zeug von ihm dabei ist.

Metallica1

Die klassische Besetzung

Im Februar 1984 gab es bereits die erste kurze Europa-Tour im Vorprogramm von Venom. Zwischen 20. Februar und 14. März wurde Ride the Lightning in Kopenhagen, Dänemark, aufgenommen. Der Däne Flemming Rasmussen wurde nun Produzent vom Metallica für drei Alben. Am 27. Juli ist es erschienen. Am 2. August wurde Manager John Zazula durch Cliff Burnstein von Q Prime ersetzt.

1986 kam Master of Puppets, jetzt wurden Metallica auch als Technik-Stars gefeiert. 6 mio verkaufte Alben bis heute in den USA. Sie waren zum Major-Label Elektra Records gewechselt, aber Rasmussen blieb Produzent. Cliff Burton starb am 27. September 1986 durch einen Unfall des Torbusses nachts in Südschweden. ... Jason Newsted von Flotsam und Jetsam aus Arizona kam, er spielte den Bass mit Plektrum und nicht wie Cliff mit seinen Pranken.

1988 kam ...And Justice for All, das Album war eher langsamer, düsterer und epischer. Insgesamt ziemlich anspruchsvoll, sie waren alle erst um die 25 Jahre alt. Jasons Bass ist anscheinend kaum zu hören, er war nicht gleichberechtigt. 8 mio verkaufte Alben bis heute in den USA.

Die 1990erBearbeiten

... 1991 nach drei Jahren, die bisher längste Pause, das fünfte Album Metallica bzw The Black Album.

Seit den 2000ernBearbeiten

2000 ging das mit den Napster-Klagen los und Jason wurde aus der Band gekickt, weil er das Seitenprojekt Echobrain hatte und James und Lars reiche Zicken geworden sind, Businessmen halt.

27. September 2013 ... bombastisches, aber künstlerisch irrelevanter Musikfilm Metallica Through the Never ... Am 8. Dezember 2013 spielte Metallica als erste Band in der Antarktis.

Auch im Juni 2014 headlinen sie wieder viele große europäische Festivals von Rock am Ring bis Glastenburry.

Die Alben von MetallicaBearbeiten

Metallica haben seit 1983 elf Alben gemacht, am wichtigsten sind die ersten fünf Alben bis 1991.

→  zum Portal Alben
  • 1983 – Kill 'Em All – 1. Album - das erste Thrash-Album der Geschichte !
  • 1984 – Ride the Lightning – 2. Album - der gefeierte aber nicht krassere Nachfolger.
  • 1986 – Master of Puppets – 3. Album - das erste Major-Album mit dickem Budget.
  • 1988 – ...And Justice for All – 4. Album - schön langsam und melancholisch, das 1. Album mit Jason und mit einem Video-Clip.
  • 1991 – Metallica – das schwarze Album – 5. Album - die Aufnahmen dauerten ein Jahr, kosteten eine mio $ und drei Ehen(?) !
  •     ... [ 2 x Rock-Alben ] ...
  • 1998 – Garage Inc. – 8. Album - alles Coverversionen, aber dennoch ein volles Album. (Siehe auch Slayers Undisputed Attitude)
  • 1999 – S & M – 9. Album - Live-Doppelalbum mit einem klassischen Orchester.
  • 2003 – St. Anger – 10. Album - nach dem Some Kind of Monster-Drama und Blechtrommel
  • 2008 – Death Magnetic – 11. Album - schon sechs Jahre her ...


1. Album – Kill 'Em AllBearbeiten

Metallica – Kill 'Em All

Kill 'Em All

Das legendäre Debütalbum Kill 'Em All wurde zwischen dem 10. und 27. Mai 1983 aufgenommen und kam im Juli heraus. Ab jetzt konnte es weltweit losgehen mit Thrash Metal und noch härterem Metal.

Es gibt fast nur Highlights, darunter The Four Horsemen, Anasthesia, Whiplash und Seek & Destroy.


2. Album – Ride the LightningBearbeiten

Metallica – Ride the Lightning

Ride the Lightning

Das zweite Metallica-Album Ride the Lightning wurde zwischen dem 20. Februar und 14. März 1984 aufgenommen und kam im Juli heraus.

  • Thrash Metal – 8 Tracks, 47:47 min – 27. Juli 1984 bei Megaforce Records.

Das Album ist nicht mehr so wild wie das Debüt, einige Songs sind aber Klassiker geworden.


3. Album – Master of PuppetsBearbeiten

Metallica – Master of Puppets

Master of Puppets

Das dritte Metallica-Album Master of Puppets wurde zwischen September bis Dezember 1985 aufgenommen und kam im Februar 2006 heraus.

  • Thrash Metal – 8 Tracks, 54:41 min – 24. Februar 1986 bei Elektra Records.

...

4. Album – ...And Justice for AllBearbeiten

Metallica – ...And Justice for All

...And Justice for All

Das vierte Metallica-Album ...And Justice for All wurde zwischen 28. Januar und 1. Mai 1988 aufgenommen und kam im August heraus.

  • Langsamer Thrash Metal – 9 Tracks, 65:10 min – 25. August 1988 bei Elektra Records.

...

5. Album – MetallicaBearbeiten

Metallica – Metallica

Metallica

Das fünfte Metallica-Album Metallica wurde zwischen Oktober 1990 und Juni 1991 aufgenommen und kam im August heraus.

  • Melodischer Thrash Metal – 12 Tracks, 62:16 min – 12. August 1991 bei Elektra Records.

...

Leute bei MetallicaBearbeiten

Bis auf den Bass sind es noch die gleichen Leute wie beim Debütalbum, Respekt.

Die StammmannschaftBearbeiten

James Hetfield – (geb. 1963) – Gesang, Gitarre - einer der beiden Band-Bosse.

Lars Ulrich – (geb. 1963) – Schlagzeug - der andere Band-Boss.

Kirk Hammet – (geb. 1962) – Lead-Gitarre (seit 1983) - er kam von Exodus. Kirk hält stets die Klappe und lässt die beiden anderen rumstressen.

Die BassistenBearbeiten

Der Bass war manchmal die Krise in der Band. Erst gab es den legendären Cliff Burton, dann 14 fockin Jahre den ewigen Nachfolger Jason Newsted und jetzt den modernen Rob Trujillo.

Robert Trujillo – (geb. 1964) – Bass (seit 2003) - kam von Ozzy Osbourne, vorher Suicidal Tendencies und Infectious Grooves.

Jason Newsted – (geb. 1963) – Bass (1986 – 2000) - kam von Flotsam and Jetsam, wurde nie richtig akzeptiert und schließlich gekickt.

Cliff Burton – (1962 – † 1986) – Bass (1982 – 1986) - er hat die Band musikalisch weitergebracht und hat heute noch Fans.

Ron McGovney – (geb. 1962) – Bass (1981 – 1982) - den kennt keiner, er ist heute normaler Arbeiter.

Ganz frühe MitgliederBearbeiten

Und dann gibt es neben Ron McGovney noch die ganz frühen Gitarristen, am bekanntesten sicher der Profizecher und Minuschecker Dave Mustaine von Megadeth.

Dave Mustaine – (geb. 1961) – Lead-Gitarre (1982 – 1983) - Dave fällt in den 2010ern durch rechtskonservative Pöbeleien und Verschwörungstheorien im amerikanischen Stil auf, in der Nähe der Tea Party-Bewegung und des Senders Fox.

Lloyd Grant – (geb. 1961) – Lead-Gitarre (1982) - den kennt wirklich keiner, ein cooler Jamaikaner. Er hat im Januar 1982 auf der Aufnahme für den Metal Massacre-Sampler ausgeholfen, war aber nie Mitglied der Band.

Jeff Warner (eigentlich Damien Phillips) – (geb.) – Gitarre (1982) - den auch nicht. Er war einmal am 23. April 1992 mit auf der Bühne ?

WeblinksBearbeiten

  • Homepage – Metallicas offizielle Website - mit Konzert-News und viel Material.
  • Fan-Seite –
  • Wikipedia – ein Lexikon-Artikel
  • Metallica Wikia – (englisch) - die Kollegen - der Artikel wurde 2014 ordentlich vandaliert !

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki